Zeit um im Moment zu leben

Wie der ein oder andere sicherlich mitbekommen hat, haben sich meine Beiträge im Vergleich zu den ersten stark verändert und das wie ich finde nicht zum positiven. Ich habe die letzten Wochen festgestellt, dass ich nicht mehr mit Herzblut schreibe. Während die ersten Beiträge noch ohne Zeitdruck und voller Freude geschrieben wurden, sind die letzten Beiträge eher aus einem Pflichtgefühl heraus entstanden und anstatt nach Redewendungen und witzigen Metaphern zu suchen, schreibt man schnell alles in einem Statusbericht runter. Ich laufe den gesamten Tag, erreiche nachmittags eine Unterkunft und anstatt mit den Anderen etwas zu unternehmen, muss ich mich erst einmal zurückziehen um einen Beitrag zu schreiben. Versteht mich nicht falsch, ich teile immer noch gerne meine Erlebnisse mit, allerdings merke ich, wie mich das Schreiben daran hintert den Moment voll und ganz zu genießen. Aus diesem Grund werde ich für die nächsten Wochen nur noch jeden Sonntag einen neuen Beitrag veröffentlichen, in der Hoffnung meine Freude am Schreiben wieder zu finden.

Ansonsten haben mich meine Eltern gestern besucht. Schon irgendwie komisch seine Eltern nach 4 Monaten laufen in Spanien wieder zu sehen. Auch wenn ihr Besuch nur kurz war, habe ich es dennoch sehr genoßen. Natürlich waren sie neugierig, was meine große Ankündigung heute ist. Neben der Suche nach der Schreibmuse, möchte ich noch verkünden, dass ich ein zweites Projekt hinzufügen werde. Nachdem der erste Brunnen mittlerweile finanziert wurde, wofür ich noch einmal jeden Einzelnen Danken möchte, bin ich nun mit Make a Wish in Kontakt. Sie erfüllen Kindern, die im Sterben liegen Wünsche, wie etwa einen Star zu treffen oder einmal Prinzesin sein o.ä. Mit der Aufnahme des neuen Projekts werde ich auch noch ein kleines Gewinnspiel starten, dazu gibt es dann aber noch mehr.

Aber nicht das ihr denkt, nur weil ich die Beiträge reduziere, könnten wir uns auf die faule Haut legen – Pustekuchen ;). Die ersten haben bereits angefangen Honig zu verkaufen um den Erlös zu spenden. Eine Schulklasse hat den Rest ihrer Klassenfahrtkasse gespendet und eine weitere wird nun auch Kuchen verkaufen. Es ist schön zu sehen, dass bereits die Kleinen sich zum Helfen begeistern lassen. Wenn du auch eine coole Idee hast, was du machen könntest, dann tu es doch einfach! Fang an und setze deine Idee in die Tat um. Ich bin gespannt auf was für Ideen ihr so kommt! Bitte lasst mir doch auch das ein oder andere Bild von eurer Aktion zukommen, würde mich sehr freuen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>