Wie denn? Schon vorbei?!

Es ist vollbracht! Nach 3 Paar Schuhen, 3972 Km und 206 Tagen habe ich am 23.11. Gibraltar erreicht. Insgesamt habe ich damit 6 Länder und zwei Zeitzonen in nicht ganz 7 Monaten zu Fuß durchquert. Wenn man sich das mal so vor Augen führt ist das schon eine Menge, dennoch fühlt es sich so kurz an. Ein Glück habe ich aber regelmäßig geschrieben, sodass ich weiß, dass es auch harte Zeiten gab, hier ein kurzer Auszug von meinem 100. Tag: “Ich bin erschöpft, müde und hätte am liebsten mein eigenes Bett wieder, meine alltbekannten Freunde um mich herum und würde am liebsten mit ihnen feiern und einfach das Leben wie bisher genießen. Stattdessen bin ich gestern durchnässt in Cahors angekommen, habe mein Zelt im Regen aufgebaut und bin mindestens genauso müde wie entnervt ins Bett gegangen. Hätte man mich gefragt ob ich aufhören will, hätte ich am liebsten ja gesagt, es aber nie getan! Ich werde nicht aufgeben, den Spendenlauf frühzeitig abzubrechen steht und stand für mich nie im Raum!” Wenn ich an meine Reise zurück denke, sind tatsächlich hauptsächlich die schönen Dinge hängen geblieben. All die coolen Leute, die ich kennenlernen durfte und die Freundschaften die entstanden sind. All die atemberaubend schönen Gegenden, die ich sehen durfte. All die Liebe und Hilfe die ich erfahren durfte. All die Baguettes die ich essen durfte … okay, es sind doch nicht nur positive Dinge hängen geblieben. Ich freue mich schon unendlich darauf meine Freunde und Familie wieder zu sehen, normales Brot zu essen und im generellen normale Mahlzeiten zu mir nehmen zu können. Auch das geregelte Leben klingt aktuell fast ein wenig verlockend, wobei ich mir sicher bin, dass ich nach 1-2 Wochen davon dann auch schon wieder genug habe. Ich blicke alles in allem also mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück, wobei ich es eigentlich jetzt schon vermisse. Nicht umbedingt das Laufen, aber dieses Freiheitsleben. Wenn dein Alltag darin besteht aufzustehen, durch fremde Landschaften zu laufen, interessante Begegnungen zu haben und unvergessliche Momente zu erleben. Es war eine geniale Zeit, die ich nicht missen möchte und möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei meiner Familie bedanken, die mich wirklich sehr unterstützt hat und ohne die es gar nicht erst möglich gewesen wäre. Bei LChoice (www.LChoice.de), die mir mein gesamtes Equipment gesponsort haben! Bei jeden Einzelnen, der die Aktion verbreitet hat, gespendet hat und an mich gedacht hat! Für den zweiten Brunnen fehlen übrigens nur noch 3260 €, die sollten wir in den nächsten Wochen doch locker noch zusammen bekommen oder? Ich meine nach dem, was wir bereits alles erreicht haben! Der erste Brunnen ist bereits gebohrt und versorgt nun 290 Männer, 350 Frauen und 460 kinder mit Wasser, lasst uns das doch noch ein zweites mal ermöglichen! Ich bin mega glücklich, zufrieden, stolz und vor allem aber dankbar! Ich genieße jetzt meine letzte Woche in Südspanien und werde dann am 1. Dezember ins kalte Deutschland zurückfliegen und vermutlich eine Präsentation vorbereiten, mit der ich das nächste halbe Jahr Vorträge über meine Reise halten werde, dazu werdet ihr aber noch mehr erfahren … to be continued

 

Studio_20151125_083726

Studio_20151125_064051

 

Studio_20151125_063630

 

Studio_20151125_063851

 

Studio_20151125_063429

 

 

Studio_20151125_062827

 

12249842_10206941608916508_8498553165529576993_n

6 Responses to “Wie denn? Schon vorbei?!

  • Ich wünsche dir einen guten Heimflug! Vielleicht siehst du ja noch die ein oder andere Station deines Weges von oben :) Tobias und ich freuen uns schon, dich wieder zu sehen!
    Alles Gute und bis demnächst!
    Maren

  • Hallo Lukas,
    auch wir haben deine Berichte mit Interesse gelesen. Muss ein tolles Gefühl gewesen sein, dann endlich bei Gibraltar das Meer zu sehen! Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung, da bekommt man selbst richtig Wanderlust…
    Viele Grüße aus dem Schwabenländle,
    dein Cousin Daniel

  • Herzlichen Glückwunsch Lukas! Freut mich, dass Du fit und fröhlich angekommen bist. Danke fürs Mitnehmen auf Deine Tour per fb und Blog. Den zweiten Brunnen wirst Du sicher noch “voll” bekommen. Und wenn Du erst Dein Buch schreibst, ist sicher noch mehr drin. ;-)

  • Bühler Marc
    2 Jahre ago

    Glückwunsch Lukas, eine unfassbare Leistung ist das! Grüße Marc

  • Ulrike Seiler
    2 Jahre ago

    Wir freuen uns riesig mit dir über das, was du geschafft hast. Vielen Dank für deine lebendigen und ehrlichen Berichte durch die wir dich ein wenig begleiten konnten- auch mit unseren Gebeten. Wir wünschen dir einen guten Start und Gottes Segen und Hilfe beim Wiedereinstieg in das
    “normale “Leben! Ulrike und Reinhard

  • Herzlichen Glückwunsch!! Ich bin sehr beeindruckt und finde es klasse, was du (im wahrsten Sinne des Wortes) auf die Beine gestellt hast! Bis bald :-)

Hinterlasse einen Kommentar zu Ulrike Seiler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>