Salut Luxembourg et merci

Salut Luxembourg Et Merci

The extended weekend in Luxemburg ended today and I have to admit that it was a real benefit for my feet. They almost look like new. In the short time that we´ve had available we have seen and experienced a lot. Even if only 3 months passed since I left Munich it feels much longer and on the other hand it´s awesome to see a couple friends again. The few days in Luxemburg showed me that it could be difficult in France without speaking the language. Some French girls told me that the older generation in small towns doesn’t speak English at all and even the younger people can´s fully understand English. But all in one it is not that bad. Based on my experience my learning results get better the more pressure I have. I am positive. Everything will work out somehow. Actually there is not much left to tell…OH I forgot. I weighted my backpack and it weights without water and food 18.5 kg. Compared to the discussion forums I have been reading before my trip it is still too much but I am glad that I reached the 18 kg. Alright guys…I´m going to bed now and also plan my next days. It could happen that my blog entries become irregular because I can only use the Internet with available WLAN.


 

Das verlängerte Wochenende in Luxemburg ist heute vorbei gegangen und war eine echt Wohltat für meine Füße, denn die sehen fast wieder aus wie neu. In der kurzen Zeit, die uns zur Verfügung stand, haben wir doch einiges erlebt und gesehen. Auch wenn es erst drei Monate her ist, dass ich von München weggezogen bin, fühlte es sich zum Einen viel länger an und zum anderen war es doch sehr cool ein paar Freunde mal wieder gesehen zu haben. Die paar Tage in Luxemburg haben mir gezeigt, dass es doch schwer werden könnte in Frankreich ohne die Sprache zu können. Ein paar Französinnen haben mir erklärt, dass die ältere Generation auf dem Dorf überhaupt kein Englisch spricht und selbst bei den jüngeren ist es nicht unwahrscheinlich, dass mich diese nicht verstehen. Aber das ist gar nicht so verkehrt, erfahrungsgemäß lerne ich unter Druck am besten, von daher ist alles easy, das wird schon irgendwie werden. Viel mehr gibt es eigentlich auch gar nicht mehr zu berichten… Ach doch, ich habe meinen Rucksack gewogen und er wiegt ohne Trinken und Verpflegung 18,5 Kilo, das ist im Vergleich zu dem, was die Leute in den Foren schreiben zwar immer noch viel zu viel, aber ich bin recht zufrieden, dass ich doch die 18 kilo noch erreicht habe. Also liebe Leute, ich gehe jetzt ins Heia Bettchen und plane noch ein wenig die nächsten Tage. Es kann übrigens passieren, dass die Beiträge ein wenig unregelmäßiger werden, da ich nur noch über W-Lan ins Internet komme.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>