le pomme, spork und K-Pete, die ersten zwei Wochen sind vorbei

Die letzten Tage waren eine pure Erholung für meine Beine und ein Motivationsschub für mich. Da ich jetzt seit Freitag nicht mehr weitergelaufen bin, gribbelt es mittlerweile ein wenig in meinen Beinen, nicht vor Schmerzen, okay vielleicht auch ein wenig deswegen, aber mehr weil ich wieder weiterziehen will. Es ist ein Zwiespalt in mir, einerseits genieße ich die freien Tage sehr, auf der anderen Seite kriege ich ein schlechtes Gewissen, da ich weiterziehen will und spannendere Gegenden als Gelnhausen, Bruchköbel oder Frankfurt erreichen möchte. Spannender heißt für mich in dem Falle einfach nur Ausland! Ich bin heiß darauf endlich Frankreich zu erreichen, auch wenn mich das vor neuen Herausforderungen stellen wird. Im Gegensatz zu mir läuft das Französisch Lernen nämlich nicht so gut. Um genau zu sein kann ich bisher “le pomme est rouche.”und “le garcon est riche.” und das auch noch ohne Gewähr auf Richtigkeit. Ich bin gespannt wie weit ich mit dem roten Apfel und dem reichen Jungen komme.

wpid-20150516_124430.jpg

Nachdem ich am Donnerstag meinen Rekord gebrochen habe und fast 30 km zurück gelegt habe, kamen mir die Tage der Entspannung danach sehr gelegen. Mein sportlicher Höhepunkt am Freitag war das Laufen zum Pizzalieferanten an die Tür. Ansonsten bestand der Freitag aus Sonne meiden, auf der Couch rumlümmeln und die perfekt Position auf eben genau dieser zu finden. Der Samstag wiederum war dann ein wenig produktiver. Ich habe eine Buchhändlerin besucht, bei der man via LChoice bestellen kann. Wir haben ein wenig gequatscht und ich habe ihr noch ein paar Tipps gegeben, wie sie ihren Kunden am besten zeigen kann, dass sie auch per Smartphone bei ihr bestellen können. Auf dem Weg dahin habe ich einen Globetrotter entdeckt, mir einen mini-wini Salz-, Pfeffer-, Curry-, Paprika und wasweißichnichtnochalles- Streuer gekauft und mein Besteck durch einen Spork ersetzt. Ja genau einen Spork, zu deutsch quasi einen Lögel, also einen Löffel und eine Gabel in einem. Dies sollte noch einmal rund 200 Gramm sparen, yes siir!

wpid-20150516_191023.jpg

Das Coolste war aber wohl die Begegnung mit K-Pete. Er hatte von meiner Aktion gehört und mich auf Facebook angeschrieben, da er selber 12.000 km mit dem Fahrrad gefahren ist, um auch einen Brunnen zu finanzieren. Am Ende hatte er sogar 36.000 € eingesammelt, da er noch einen Sponsor fand, der die gespendete Summe verdoppelt hat. Wir hatten uns also auf ein Mittagessen getroffen, ein wenig miteinander geschnackt und uns ausgetauscht.
Ich fand es sehr spannend und auch motivierend, was er mir so erzählt hatte. Mal abgesehen davon, dass er mir noch einige Tipps geben konnte. Es war beruhigend zu sehen, dass es noch mehr “Verrückte” gibt und man mit solch einem Projekt nicht alleine darsteht. Noch am gleichen Abend bin ich dann mit meinem anderen Cousinechen nach Mainz gefahren, da ich hier vor rund 60 Leuten mein Projekt vorstellen kann. Um genau zu sein, noch während ihr das hier lest, schwinge ich vermutlich gerade meine große Rede, die ich schon seit Monaten vorbereitet habe …. oder anders formuliert, ich bleibe meiner Linie treu, habe nichts vorbereitet und werde einfach mal frei Schnauze drauf los reden. Das sind bei mir Erfahrungsgemäß eigentlich immer die besten Präsentationen.

4 Responses to “le pomme, spork und K-Pete, die ersten zwei Wochen sind vorbei

  • Giuseppe Bartucca
    2 Jahre ago

    Hi Luke,

    richtig geil was du da machst. Hab schon gespannt deinen Blog gelesen, statt an meiner BA weiterzuschreiben ;). Möchte Dir auch noch viel Erfolg für deinen weiteren Weg wünschen. Lass knacken und ne geile Zeit!!

    LG Giu

    • lukesletter
      2 Jahre ago

      Hi Giusi,

      danke Mann! Ich wünsche dir auch noch viel Erfolg bei deiner BA und falls du Zeitdruck haben solltest, kann ich dir versichern, dass man in den Nächten vor der Abgabe am produktivsten ist ;).

  • Hoffentlich ist die Präsentation so gelaufen, wie du es dir erhofft hast? Für die nächsten Tage: Viel Erfolg und gutes Wetter ;)
    Viele Grüße :)

    • lukesletter
      2 Jahre ago

      Hi Christine, vielen Dank, die Präsi verlief echt gut, es kamen insgesamt 140 € zusammen :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>