Go and get it!

Am Sonntag durfte ich meinen Spendenlauf im Awake Cafe in Mainz vorstellen. Es kamen nicht nur einige Leute, sondern auch insgesamt 140 € für den Brunnen zusammen. Da ich aber mit dem Auto von Frankfurt nach Mainz gebracht wurde, bin ich nach meinem Vortrag zurück nach Frankfurt gefahren, nur um am nächsten Tag zu Fuß wieder zurück nach Mainz zu laufen … Klingt komisch? Ist es auch! Allerdings schreibt mir mein sportlicher Ehrgeiz vor die gesamte Strecke zu Fuß zurück zulegen, da hört man irgendwann auf alles zu hinterfragen.

Das Problem war nur, dass ich mir Abends meine Zähne noch in Mainz geputzt habe und wie sollte es anders sein, habe ich meine Zahnbürste in Mainz vergessen. Ich meine natürlich als Ansporn habe ich bewusst mein Hygienezeug in Mainz gelassen, um eine Motivation zu haben Mainz schnell zu erreichen, . Wie dem auch sei, da ich mich 3 Tage ausruhen konnte, bin ich hochmotiviert gewesen und habe mir die gesamte Strecke von Frankfurt nach Mainz als Tagesziel vorgenommen, wofür ich eigentlich 2 Tagesetappen eingeplant hatte. Ich bin also einfach mal drauf losgelaufen und habe mir viele kleine Etappenziele gesetzt, wie etwa die Stadtgrenze von Frankfurt, die nächste Kurve usw. usw. Da bot es sich natürlich an, dass ich mir meine Gedanken über Ziele im Leben mache.

wpid-img_0345.jpg

Ihr glaubt nicht wie wichtig Ziele im Leben sind! Selbst Einstein sagte: “Wenn du ein glückliches Leben willst, verbinde es mit einem Ziel…” Natürlich bin ich, wie so ziemlich jeder junge Mensch, lange Zeit planlos durchs Leben gegangen. Das war auch nicht wirklich schlimm und ich war auch nicht unglücklich oder frustriert deswegen. Allerdings kann man auch nichts vermissen, was man nicht kennt. Jetzt wo ich ein wenig “gezielter” durchs Leben stiefele, kann ich es euch nur empfehlen! Man beginnt mit banalen Kleinigkeiten wie etwa “Heute gehe ich wirklich um 22 Uhr schlafen!” oder “Morgen bringe ich den Müll raus!” Es müssen Kleinigkeiten sein, die man ohne Probleme schaffen kann. Die Vorsätze steigert man nach und nach und dressiert so im Prinzip den inneren Schweinehund. Denn wie oft habe ich mir gedacht “Morgen früh gehe ich ins Fitness!” und wusste im Hinterkopf, dass ich eh im Bett liegen bleibe und weiterschlafe, wie sonst auch immer. Anders ist es, wenn ich mir aber davor eingeprägt habe, dass ich die Sachen, die ich mir vorgenommen habe auch umsetze. In diesem Falle stehe ich wirklich direkt auf und schleppe mich zum Sport, anstatt mich nicht einfach im Bett umzudrehen.

Allerdings ist das nicht so einfach und bedarf viel Übung und die Tatsache, dass dieser Beitrag um 22:30 Uhr und nicht 18 Uhr veröffentlicht wurde, zeigt dass ich auch noch ständig an mir arbeiten muss. Mein Ziel Mainz noch am gleichen Abend zu erreichen, habe ich nach 35 Km und knapp 12 Stunden geschafft. Bei meiner Ankunft bin ich fertig, glücklich und stolz zu gleich gewesen, mein gesetztes Ziel erreicht zu haben.

wpid-img_0351.jpg

3 Responses to “Go and get it!

  • Anne-Katrin
    3 Jahre ago

    Hallo Lukas, danke, dass Du Deine Erlebnisse teilst. Sehr motivierend, sich selbst mal wieder konsequenter um die kleinen Zielsetzungen des Alltags zu kümmern. :-) Viel Spaß weiterhin und gutes Vorwärtskommen! Anne-Katrin von GAiN

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>