Der alte Hund in Taize

Mein Kopf ist gerade einfach nur leer! Ich habe versucht die letzten Tage revue passieren zu lassen, ohne großen Erfolg. Gestern habe ich noch hinbekommen, da ich gestern meinen ersten Marathon gelaufen bin. knapp 45 km bergauf bei Temperaturen weit über den 30 Grad und 16-20 Kilo auf dem Rücken (4 Liter Wasser), in etwa 10 Stunden (8 ohne Pause und Wassersuche), da hörte es dann aber auch schon auf. Wenn ich drüber nachdenken würde, würde ich es sicherlich noch zusammen bekommen, aber um ehrlich zu sein fehlt mir die Motivation dazu. Ich denke beim Laufen schon lange nicht mehr über Themen nach, sondern laufe einfach nur so vor mich hin. Gestern bin ich in Taize angekommen, das ist eine Art Kloster für Jugendliche oder so. Um mich herum sind tausende Jugendliche und ich sitze nur so da und starre vor mich hin und denke an nichts. Das ist irgendwie echt seltsam gerade, aber wirklich stören tut es mich auch nicht. Lediglich diesen Beitrag hier zu schreiben hat mich echt viel Überwindung gekostet, da ich am liebsten gerade einfach nur da liegen und nichts tun würde. Ich habe mich übrigens dazu Entschlossen (nicht ganz hundertprozent davon überzeugt von der Entscheidung) eine Woche hier zu bleiben und mir das Programm mal anzuschauen, was die hier einem bieten. Denn viele kommen aus den hintersten Winkeln der Welt hierher angereist, da muss es ja einen Grund für geben und wenn ich eh zufällig schon hier bin, nutze ich die Gelegenheit doch einfach. Wenn mir das nicht zusagt werde ich aber schon früher wieder aufbrechen. Ich hänge nämlich dem Schnitt hinterher, welchen ich ursprünglich angepeilt habe. Das Ziel Gibraltar noch vor Weihnachten zu erreichen werde ich auf jeden Fall schaffen. Allerdings möchte ich aus sportlichem Ehrgeiz nach Taize meine täglichen Distanzen stark anziehen, um meinen ursprünglich geplanten Schnitt zu erreichen. Aber dazu werde ich sicherlich später noch einmal mehr zu schreiben. Jetzt gibt´s erst einmal eine Einführung in das Programm hier und dann mal schauen. Ich fühle mich übrigens auf einmal wieder ganz alt. Während ich die letzten Wochen hauptsächlich mit Ü40 zu tun hatte, sind es hier eher U20, was doch eine krasse Umstellung ist und mir wieder einmal aufzeigt wie relativ Alter doch eigentlich ist.

4 Responses to “Der alte Hund in Taize

  • Hey Lukas,
    gönn dir eine Pause und setz dich nicht so unter Druck. Es ist doch super einfach mal an gar nichts zu denken. Das kann doch auch eine Meditation sein :D
    Weiterhin gute Reise und pass auf dich auf!

    • lukesletter
      2 Jahre ago

      Hehe, stimmt, so kann man es natürlich auch sehen! Habe die Woche Pause in Taize auch sehr genossen, freue mich aber auch schon darauf wieder weiterzuziehen :) … sonnige Grüße aus Taize in das wahrscheinlich genauso sonnige Deutschland!

  • Christel Arians
    2 Jahre ago

    Hey Lukas,
    Irmgard und ich sitzen gerade zusammen und lesen interessiert deine Beiträge und denken an dich, wie es dir in Taize ergeht???????
    Welche Erfahrungen hast Du dort für dich erfahren?????
    Als wir unsere gemeinsame Bilder vom Jakobsweg uns anschauen, haben wir doch festgestellt, wie schön die Zeit war und wie schnell sie verging.

    viele liebe Grüße
    Christel

    • lukesletter
      2 Jahre ago

      Ja, die Zeit vergeht tatsächlich immer sehr schnell! Meine Woche hier in Taize ist nun auch schon wieder vorbei! Es war eine schöne Woche und ich habe viele neue Leute kennnengelernt, das war sehr cool! Auch wenn es mich alles in allem nicht ganz so sehr angesprochen hat wie viele berichten, war es dennoch eine coole Woche. Ich denke man hätte eher so mit 14 hierher kommen müssen um das hier zu 100 % genießen zu können ;). LG aus Taize

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>