Das Leben komprimiert auf 30 Tage

Die letzten Tage ist eigentlich nicht sonderlich viel passiert. Ich genieße die coolen, neuen Begegnungen, die man hier jeden Tag hat. Mir fiel auf, dass das Leben hier auf dem Jakobsweg wesentlich intensiver ist. Im Prinzip kann man es so vergleichen, dass das Leben im Prinzip in Santiago nach etwa 30 Tagen endet. Das erklärt auch, warum die Freundschaften so schnell entstehen und vorallem auch so schnell so intensiv sind. Man redet mit Leuten die man nicht einmal eine Woche kennt über Dinge, den man sonst nur seinen engsten Freunden anvertraut. Wenn man einen Wegbekannten nach 3 Tagen zufällig wieder trifft ist es, als würde man einen jahrelangen Freund, den man seit Monaten nicht mehr gesehen hat wiedersehen. Ich denke es ist unmöglich das Gefühl jemanden zu erklären, der den Weg noch nicht gemacht hat. Man lebt im Prinzip in einer Paralelwelt, wo jeder offen und freundlich ist. Meine Gedanken sind mittlerweile sehr häufig in englisch, weil ich mich meistens nur auf englisch mit Leuten aus der ganzen Welt unterhalte. Mein Leben besteht gerade nur aus laufen, neue Blickwinkel zu den verschiedensten Themen von den unterschiedlichsten Leuten aus allen Ecken dieser Erde zu erhalten und natürlich aus essen! Leute ich genieße diese Reise wirklich sehr und durfte schon sehr viel für mein Leben lernen. Es ist schwer in Worte zu fassen, wie sehr ich mich freue soetwas erleben zu dürfen und das wir dabei noch ganz nebenbei bereits den ersten Brunnen finanziert haben. Die ersten 1000 Menschen erhalten nun also bald Zugang zu sauberen Wasser, ich bin wirklich sehr gespannt, was wir da noch auf die eine stellen können. Valerie zum Beispiel ist Lehrerin und wird mit ihren Schülern einen Kuchenverkauf starten, eine Gemeinde hatte eine Kollekte ausschließlich für den Brunnen gesammelt und die Möglichkeiten etwas zu tun sind endlos, deshalb freue ich mich schon darauf zu sehen was noch so alles auf die Beine gestellt wird!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>