Angekommen im jetzt

Die letzten Tage habe ich versucht im Jetzt zu leben. Nicht in der Vergangenheit, nicht in der Zukunft, sondern wirklich im Moment. Im hier und jetzt. Es hat funktioniert und ist einfach nur genial! Für mich ist der Schlüssel zum glücklich sein. Ich habe aufgehört meine Tage durch zu planen und laufe einfach darauf los. Natürlich schaue ich wo übernachtungsmöglichkeiten sind und was in etwa auf mich zukommen wird, aber ich weiß am Morgen noch nicht wo ich wirklich übernachten werde. Ich laufe einfach drauf los, schaue wie weit ich komme, wenn ich mich ausruhen möchte suche ich mir einfach ein schönes Plätzchen und so lebe ich einfach in den Tag hinein, lasse alles auf mich zukommen und genieße die Momente. Heute war ein gutes Beispiel dafür. Gestern habe ich zum Ende meines Tagesmarsches Valerie wiedergesehen, die ich vor gut einer Woche getroffen habe. Nachdem ich meinen Campingplatz nicht finden konnte, bin ich mit ihr im gleichen Gite untergekommen. Heute Morgen fühlte ich mich einfach nicht danach eine weite Strecke zu gehen und dachte mir, dass ich wahrscheinlich nach 17 Km ein Gite aufsuchen werde. Es hatte sich so ergeben, dass ich mit den Leuten aus dem Gite gemeinsam gestartet bin und den ganzen Tag mit der Gruppe unterwegs war. Es war ein genialer Tag! Wir hatten gute Gespräche, entspannte Pausen und alles in allem genoss ich es einfach ohne über das Laufen nachzudenken. Am Ende des Tages haben wir 26 Km gemacht, kochen nun noch gemeinsam und werden noch den ein oder anderen Weinchen trinken, bevor morgen das Spielchen von vorne beginnt. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>