6 Wochen Endspurt

Wir sind nun den dritten Tag in Porto und ich fühle mich nicht mehr wie ein Pilger sondern eher wie ein klassischer Pauschaltourist, wenn wir mit Flip Flops durch die Straßen ziehen und es dabei egal ist, ob die Sonne scheint oder es regnet. Rapha, Renilde, Juni und ich haben uns mit Melle und Chris die letzten Tage noch einmal getroffen und uns Porto mal bei Nacht angeschaut, was doch ganz nett gewesen ist muss ich sagen. Der Abschied von den anderen viel mir doch sichtlich schwer! Besonders von Rapha, den ich nun seit mehr als 3 Monaten kenne und davon etwa 2 mit ihm nahezu jeden Tag verbracht habe. Aktuell ist nur noch Juni bei mir, aber auch sie wird die nächsten Tage wieder nach Hause fliegen. Der Endspurt wird echt hart denke ich, da es die letzten Tage nach Porto schon echt schwer war den Weg zu finden und ich nun nicht nur den Weg alleine finden muss, sondern auch das erste Mal seit einer gefühlten Ewigkeit wieder alleine gehen werde. Ich freue mich schon darauf wenn ich in Gibraltar angekommen bin und wieder zurück nach Hause kann, denn ich bin echt müde von allem. Ich wache teilweise Nachts auf und habe keine Ahnung, wo ich gerade bin, da ich seit knapp einen halben Jahr nicht länger als eine Woche in dem selben Bett geschlafen habe und das ganze in Kombination mit dem Laufen ist doch eine ziemliche Belastung für Körper und Geist. Nichts desto trotz steht mein nächstes Projekt bereits an, ich werde an Silvester einen Marathon in der Schweiz laufen und das ganze mit der jetzigen Aktion verbinden. Das heißt die Spenden können noch bis zum Beginn des nächsten Jahres eingehen. Apro po, ich möchte noch einmal darauf aufmerksam machen, dass ich hier nicht nur zum Spaß laufe, sondern damit einen Brunnen finanzieren möchte, wenn ihr dabei mithelfen möchtet, könnt ihr gerne direkt über betterplace (rechts auf dem Blog) spenden. Hier findet ihr noch einmal alle Informationen zu dem Spendenlauf: https://youtu.be/EbZ5ea8w6cY

2 Responses to “6 Wochen Endspurt

  • Lieber Lukas,

    ich habe mich sehr gefreut, hier wieder etwas von dir zu lesen! Viele Leute lesen hier mit, unterstützen dich und denken an dich. Es ist immer wieder bewegend und erstaunlich, über wie viele Ecken die Leute von dir hören und echt Anteil nehmen. Du genießt bei allen, mit denen ich darüber spreche, sehr hohen Respekt und viele fragen immer wieder nach. Ich kann mir vorstellen, dass es die letzten Etappen nochmal hart wird und auch das wieder-alleine-sein eine Umstellung wird, die nicht immer leicht fällt. Ich wünsche dir, dass du auch hier immer wieder von schönen Dingen und netten Menschen überrascht wirst, vielleicht auch Zeit für gute Gedanken oder Gebet findest und unbeschadet dein Ziel erreichst! Wir freuen uns schon sehr darauf, Zeit mit dir zu verbringen wenn du zurück bist! Wir sind in Gedanken bei dir. Herzliche Grüße, Maren

    • lukesletter
      2 Jahre ago

      Vielen Dank Maren, das freut mich sehr zu hören… und ja ich freue mich auch schon wie bolle euch wieder zu sehen! :)

Hinterlasse einen Kommentar zu lukesletter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>